DJB presents Igor Wandtke

Von Flag Football zu Judo. Eine gute Entscheidung für Igor Wandtke und den deutschen Judosport.

01.07.2016 von [Lino Hermanns & DJB-Juniorteam]

Hineingeboren in eine Judofamilie, begann Igor schon als Fünfjähriger mit dem Judosport. Sein erster Verein war BUDOKAN Lübeck, den seine Eltern seit gut 25 Jahren leiten. Mittlerweile ist er in Hannover aktiv und kämpft in der Bundesliga für das Hamburger Judo Team. Einige Zeit hat er sich neben Judo auch für Flag Football interessiert und beide Sportarten parallel betrieben. Doch irgendwann entschied sich Igor Wandtke für den Judosport und hat sich nun den Traum eines jeden Spitzensportlers erfüllt – die Teilnahme an den Olympischen Spielen!

In der Gewichtsklasse bis 73 kg hat Igor Wandtke auf nationaler und internationaler Ebene schon viele  Siege erkämpft und Titel errungen. Unter anderem sprangen dabei mehrere Deutsche Meistertitel sowie Weltcup- und Grand Prixsiege heraus. Die Judowerte sind Igor Wandkte dabei sehr wichtig. Respekt, Wertschätzung, Selbstbeherrschung sind Tugenden, die man auf der Matte leben sollte.  „Judo ist eine positive Lebensphilosophie, eine Art des Weges: der sanfte Weg - ein Miteinander. Da werde ich lieber mal Zweiter, als dass ich mit dreckigem Judo gewinne." gab er kürzlich bei ndr.de zu Protokoll.

Neben dem Leistungssport studiert Igor Mathematik und Sport auf Lehramt. Die meiste Zeit ist er jedoch unterwegs auf Wettkämpfen. Da bleibt kaum noch Freizeit für Freunde und Familie. Umso mehr freut sich das Nordlicht, wenn er zu Hause in Lübeck ist. „Ich genieße hier in Lübeck die freie Zeit mit meiner Familie - am liebsten beim Frühstück", sagt der 25-Jährige.

Die nächste längere Reise wir Igor Wandtke aber bestimmt gerne antreten. Wenn er dann gemeinsam mit zwölf anderen deutschen Judoka im Flieger sitzt, heißt es „Rio wir kommen!“.

Der DJB wünscht Igor Wandkte viel Erfolg bei den XXXI. Sommerspielen in Rio de Janeiro.  

Fragen und Antworten mit Igor:

Was machst du am liebsten nach einer harten Trainingseinheit?

Heiß duschen, essen und ins Bett legen.

Wer ist dein Vorbild im Sport?

Ilias Iliadis

Wie motivierst du dich vor deinen Kämpfen?

Ich mag nicht verlieren und frage mich, wofür ich sonst so viele trainiere…

Was isst du normalerweise direkt nach dem Wiegen?

Bananen und ein Stück Schokolade

Wer oder was motiviert Dich?

Ich mich selbst, ich möchte besser werden und vorankommen.

Würdest du Körperteile von dir versichern lassen? Wenn ja, welche?

Wenn dann den ganzen Körper.

Was verbindest du mit Brasilien und/oder Rio de Janeiro?

Sommer, Sonne, Strand, Sport und Gelassenheit und das das ganze Jahr über.

Was macht für dich die Olympischen Spiele so besonders?

Olympia ist das Größte was ein Sportler erreichen und gewinnen kann. Man verewigt sich in den Geschichtsbüchern. Ein Olympiasieger bleibt man sein Leben lang.

Welche Ziele steckst du dir für die Olympischen Spiele 2016? 

Ich will auf jeden Fall eine Medaille.

Vervollständige diesen Satz: Ich will zu den Olympischen Spielen 2016 in Rio, da...

ich mir meinen Traum verwirklichen will.

 

Die Reihe "DJB presents..." wird in den nächsten Wochen bis zu den Olympischen Spielen vervollständigt. Jede Woche werden ein oder zwei Athleten vorgestellt. 

 

Quelle: ndr.de